Chat with us, powered by LiveChat

November, 2019

Im ersten Moment fragt man sich, was Online-Marketing mit Logistik zu tun hat. Auf den zweiten Blick wird der Zusammenhang aber klar: Wenn Sie Marketing-Massnahmen für Ihren Shop erfolgreich durchführen, dann ist das mit einem plötzlichen Anstieg der Bestellungen verbunden. Wenn Ihre Logistik hierauf nicht eingestellt ist, dann kommt es schnell zu einer schlechten Liefer-Performance.

 

Ohne Online-Marketing bleiben Sie hinter der Konkurrenz zurück

Unter Online-Marketing versteht man sämtliche Massnahmen von Internet-Unternehmen, die darauf abzielen, mehr Besucher auf die eigene Webseite zu führen, mehr Transaktionen zu erzielen, höhere Umsätze zu generieren und Gewinne zu maximieren. Wer als Shop-Betreiber heute auf dieses Instrumentarium verzichtet, dem wird es nicht gelingen, sich gegen seine Mitbewerber durchzusetzen.

 Dabei benötigt jeder Online-Händler eine massgeschneiderte Marketing-Strategie. Welche einzelnen Massnahmen eingesetzt werden sollten, hängt nämlich in erster Linie mit den individuellen Zielen des einzelnen Unternehmens zusammen. Wer zum Beispiel die Besucherzahl im eigenen Shop erhöhen möchte, der benötigt eine ganz andere Strategie als der Händler, der den durchschnittlichen Warenkorbwert maximieren oder die Retourenquote senken will. Die Definition der konkreten Ziele steht damit immer am Anfang jeder Marketing-Kampagne.

 Der Online-Handel ist heute alles andere als eine exotische Branche. Immer mehr Unternehmen sind in diesem Bereich aktiv und sorgen für eine schwierige Konkurrenzsituation. Hinzu kommt, dass wir es hier mit einem sehr transparenten und offenen Markt zu tun haben. Für den Verbraucher spielt es kaum eine Rolle, bei welchem Händler er einkauft. Daher müssen die Shop-Betreiber selbst dafür sorgen, dass sie optimal positioniert sind. Das wiederum ist nur durch den konsequenten Einsatz von Online-Marketing erreichbar.

  

Online-Marketing muss immer ganzheitlich betrachtet werden

Beim Online-Marketing handelt es sich nicht um eine isolierte Disziplin. Um die verschiedenen Marketing-Massnahmen mit optimalen Ergebnissen einsetzen zu können, ist es erforderlich, diese immer im Zusammenhang mit dem gesamten Unternehmen zu betrachten. Nur ein ganzheitlicher Ansatz führt hier zu guten Ergebnissen.

 Wir haben bereits gezeigt, dass Online-Marketing exakt zu den unternehmerischen Zielen passen muss. Darüber hinaus ist es ebenso erforderlich, dass die Marketing-Strategie auf die individuellen Möglichkeiten des Unternehmens abgestimmt wird. Wenn Sie im Rahmen einer Marketing-Kampagne etwas versprechen, was Sie letztlich nicht halten können, erreichen Sie zum einen nichts und geben zum anderen viel Geld aus. Stimmen Sie Werbung und Marketing aus diesem Grund immer konsequent auf die Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens ab.

 Zu diesen Möglichkeiten zählt zum einen Ihre personelle Situation. Wenn Sie eine Kampagne starten, die dazu führt, dass sich viele potenzielle Kunden direkt an Ihr Unternehmen wenden, Ihre Mitarbeiter aber nicht dazu in der Lage sind, diesen Ansturm zu bewältigen, ist ein negatives Ergebnis vorprogrammiert. Gleiches gilt, wenn Sie zum Beispiel ein bestimmtes Produkt offensiv bewerben, dieses aber nur in beschränkten Stückzahlen liefern können.

  

Nur mit einer optimalen Logistik sichern Sie sich den Erfolg

Selbst wenn Ihre Office-Mitarbeiter und Ihre Lagerbestände der Marketing-Kampagne entsprechen, gibt es eine weitere Barriere, die im E-Commerce viele Aktionen in Sachen Werbung und Marketing zum Scheitern bringt. Die Rede ist von der Logistik. Wenn Sie beispielsweise ein bestimmtes Produkt im Rahmen einer solchen Kampagne offensiv bewerben, dann muss bereits im Vorfeld sichergestellt sein, dass Ihre Logistik dazu in der Lage ist, ein unter Umständen sehr grosses Bestellvolumen abzuwickeln.

 Stellt sich erst in dieser Situation heraus, dass Sie zu wenig Personal im Lager haben, dass der Vorrat an Verpackungsmaterial nicht ausreicht oder dass Ihr Paketdienst mit dem erhöhten Sendungsaufkommen überfordert ist, dann riskieren Sie erhebliche Verluste. In dieser Situation haben Sie nicht nur den Aufwand und die Kosten für das Marketing umsonst investiert. Sie haben auch zahlreiche Kunden verärgert und insgesamt den gegenteiligen Effekt dessen erzielt, der eigentlich beabsichtigt war.

  

Unser Fazit: Stimmen Sie Ihre Logistik auf das Marketing ab

Wir haben Ihnen den wichtigen Zusammenhang zwischen Marketing und Logistik gezeigt. Das wichtigste Stichwort in diesem Zusammenhang ist die Skalierbarkeit. Stellen Sie sich einmal kritisch vor die Frage, ob Ihre Logistik wohl dazu in der Lage ist, innerhalb von nur einem Tag die doppelte, die dreifache oder sogar die zehnfache Arbeit sorgfältig und professionell zu erledigen. Genau das ist nämlich erforderlich, wenn Sie eine erfolgreiche Marketing-Kampagne starten.

 Eine Lösung dieser Problematik besteht darin, dass Sie den Personalschlüssel in Ihrem Lager so stark erhöhen, dass Ihre Mitarbeiter jederzeit dazu in der Lage sind, die dargestellten Auftragsspitzen zu erledigen. Allerdings bezahlen Sie unbeschäftigtes Personal dann ebenfalls in den Zeiten, in denen es keine erhöhte Auslastung gibt und erhöhen damit Ihre Fixkosten erheblich.

 Die andere Lösung ist deutlich vorteilhafter: Denken Sie einmal darüber nach, Lagerung und Versandlogistik in die Hände eines externen Dienstleisters zu geben. Damit geben Sie die Verantwortung für plötzliche Auftragsspitzen an einen professionellen Logistiker ab und müssen sich um flexible Skalierung künftig keine Gedanken mehr machen.